S.A.R. Flieger-Chronograph

Die Rettungsflieger der Deutschen Marine suchten einen Chronographen, der die Berechnung von Fluggeschwindigkeiten ermöglicht und gleichzeitig den härtesten Einsatzbedingungen gewachsen ist. Gemeinsam mit ihnen haben wir den S.A.R. Flieger-Chronographen entwickelt.

Zur einfachen Unterscheidung der Zeitanzeigen wurden die Chronographen-Funktionen orange gekennzeichnet. Diese SAR-typische Signalfarbe trägt auch die wichtige 10-Sekunden-Skala. Sie dient zu Kurzzeitmessungen, mit denen Geschwindigkeiten hochgerechnet werden können.

Krone und Drücker wurden links angeordnet, damit sie die Bewegungsfreiheit der Hand nicht einschränken. Dadurch konnte auch der Startdrücker bei 8 Uhr platziert werden, wo er sich mit dem Daumen viel einfacher betätigen lässt.
Werk
MU 9413, Automatik mit Spechthalsregulierung, Glashütter Dreiviertelplatine und charakteristischen Oberflächenveredelungen. Sekundenstopp. Datumschnellkorrektur. 48 h Gangreserve.
Gehäuse
Edelstahl mit beidseitig drehbarer Lünette. 2,5 mm starkes, bombiertes und entspiegeltes Saphirglas. Boden mit Sichtfenster. Verschraubte Krone. Wasserdicht bis 10 bar.
Abmessungen
Ø 44,0 mm; H 16,2 mm.
Band
Kautschuk- oder Edelstahlband mit Verlängerung. Sicherheitsfaltschließe aus Edelstahl. Bandstege verschraubt.
Zifferblatt
Zeiger und Indizes mit Super-LumiNova belegt.
Zifferblattfarbe
Schwarz