Sportliche
Instrumentenuhren

Nichts brauchen wir Menschen dringender, als Luft zum Atmen. Doch auch wenn reine und klare Luft zu unseren elementaren Lebensbedingungen gehört, sind wir gerade hier am wenigsten in unserem Element. Ganz selbstverständlich bewegen wir uns auf der Erde oder schwimmen im Wasser – den Luftraum konnten wir jedoch erst mit technischen Hilfsmitteln erobern.

Gleichwohl können wir per Flugzeug heute größte Entfernungen in kürzester Zeit zurücklegen. Um dabei nicht die Orientierung zu verlieren, sind wir auf präzise Messinstrumente angewiesen. 

Uhren sind seit jeher eng mit der Fliegerei verbunden und wurden z.B. zur Navigation genutzt. Ihr Zifferblatt musste glasklar gezeichnet sein – genau wie das Element, in dem man sich mit ihnen orientieren wollte.

Diesen Geist atmen unsere sportlichen Instrumentenuhren. Geradlinig und schnörkellos konzentrieren sie sich auf die wesentliche Funktion einer Uhr, auf die „Elementare Zeitmessung“.